[SNK Heroines]SNK Heroines Tag Team Frenzy

Lin24 2021-7-14

  Die Last der Geschichte

  Arc System Works hat Anfang des Jahres mit DragonBall FighterZ bewiesen, dass Pr黦elspa?nicht zwangsl鋟fig mit einer komplexen Steuerung und umfangreich miteinander verkn黳ften mechanischen Systemen verbunden sein muss. Zwar musste man die Moves der K鋗pferriege auch verinnerlichen, um Erfolg zu haben, doch au遝r Timing und guten Reaktionen musste man theoretisch nichts mitbringen, um Siege zu erringen – ganz im Gegensatz zu vorherigen Spielen wie z.B. Guilty Gear. Berauscht von dem Erfolg inszenierte man im Juni BlazBlue: Cross Tag Battle mit einem 鋒nlich reduzierten Kampfsystem. Und daran scheint sich jetzt auch SNK zu orientieren, das sich in der Vergangenheit vor allem mit King of Fighters, Fatal Fury oder Samurai Showdown als feste Gr鲞e im klassischen 2D-Pr黦ler etablieren konnte.

  Moment mal? War Terry Bogard in Fatal Fury nicht eigentlich ein Mann? Eigentlich schon, doch das h鋖t SNK nicht davon ab, in Heroines eine weibliche Version anzubieten. Moment mal? War Terry Bogard in Fatal Fury nicht eigentlich ein Mann? Eigentlich schon, doch das h鋖t SNK nicht davon ab, in Heroines eine weibliche Version anzubieten.Mit der sterotypen sowie viele Klischees abgreifenden, aber immerhin passabel inszenierten Geschichte wird man allerdings keine Preise gewinnen. Letztlich werden hier ziemlich schwache Themen bem黨t, um die Duelle der rein weiblichen K鋗pferduos zu motivieren, die man frei aus den 14 integrierten Figuren zusammenstellen darf. Doch ungeachtet der erz鋒lerischen Qualit鋞 kann man sich durchaus ein paar ungezwungene Stunden mit der holden Weiblichkeit besch鋐tigen, die zumeist nur sp鋜lich bekleidet aufeinander losgeht und dabei gr鲞tenteils mit ihrer Oberweite sowie einem ?Boob-Bouncing“ auff鋖lt, dass die Konkurrenz aus Dead or Alive ebenso eifers點htig machen d黵fte wie die zahlreichen K鋗pferinnen aus dem neuen Soul Calibur. Immerhin zeigt sich die comicinspirierte Kulisse als sauber und mit durchaus schicken Animationen sowie Effekten versehen – was allerdings unter dem Strich nicht reicht, um sie 黚er den Pr黦eldurchschnitt zu heben. Fans wird es zudem freuen, dass man sich f黵 die verdiente Spielw鋒rung kosmetische Gegenst鋘de anschaffen und die Charaktere damit personalisieren kann.

  Leichter Zugang, wenig drin

  Schade ist, dass der Umfang des Spiels trotzdem deutlich geringer ausf鋖lt als die K鰎bchengr鲞e der Figuren, die gr鲞tenteils aus der King-of-Fighters-Serie stammen. F黵 Irritationen in der illustren Riege k鰊nte zudem Terry Bogard sorgen. Sie ist entweder die mit gleichen Namen (evtl. als Abk黵zung von Teresa) ausgestattete Schwester des Helden aus Fatal Fury oder aber dessen transsexuelle Inkarnation. Doch egal, ob man mit ihr oder einer anderen Heldin antritt: Nach der Story gibt es im Vergleich zu anderen Pr黦lern recht wenig zu tun. Das Training und das gute Tutorial sollte man ohnehin absolvieren, bevor Die leicht zu kontrollierenden Auseinandersetzungen setzen nicht nur auf schwingende Teile der weiblichen Anatomie, sondern auch auf eine saubere Kollisionsabfrage und gut portionierten Effekteinsatz. Die leicht zu kontrollierenden Auseinandersetzungen setzen nicht nur auf schwingende Teile der weiblichen Anatomie, sondern auch auf eine saubere Kollisionsabfrage und gut portionierten Effekteinsatz.man sich entweder solo in die Gefechte wagt oder online in einem weitgehend lagfreien Modus die Welt zu den kurzweiligen K鋗pfen herausfordert, f黵 die man allerdings schon kurz nach Release viel Geduld bei der Mitspielersuche mitbringen muss.

  Mit der auf wenige Kernelemente reduzierten Steuerung, die f黵 alle Figuren identisch ist, richten sich die SNK-Heldinnen vorrangig an Einsteiger und Zwischendurchpr黦ler. Es gibt je eine Taste f黵 einen normalen sowie starken Angriff, die zu 黚erschaubaren Kombos zusammengesetzt werden d黵fen. Erg鋘zt werden sie durch den Wurf, sowie Spezialattacken, die zusammen mit der Richtungsangabe variiert werden k鰊nen. Zus鋞zlich darf man die Tagteam-Partnerin einwechseln oder die im Hintergrund wartende Kollegin per rechtem Stick auffordern, Gagdets einzusetzen, um die Gegner aus dem Konzept zu bringen. Dieses Element bringt ein kleines 躡erraschungsmoment in die unterhaltsamen, aber angesichts der zur Verf黦ung stehenden Angriffsoptionen eher 黚erschaubare Abwechslung bietenden Gefechte. Zus鋞zlich setzt SNK Heroines auf eine Knopfdruck-Verteidigung (die sich aber ersch鰌fen kann) sowie eine bei gleichzeitiger Bewegung ausgel鰏ten Ausweichrolle, um sowohl die Defensive als auch die Dynamik zu st鋜ken. Nach einer gut abgestimmten Rolle kann man idealerweise hinter dem Gegner landen und seinerseits einen Angriffswirbel starten, der wie alle Kampfaktionen von einer akkuraten Kollisionsabfrage unterst黷zt wird.